Neue Projekte


High Fantasy - Begonnen Mitte Juli 2021

 

Nach dem Lektorat von Dark Heart 2: Omnia habe ich erstmal in einem mehrwöchigen Schreibloch festgesteckt, was mir vorher noch nie passiert ist. Ich bin tatsächlich davon ausgegangen, dass ich mich komplett leergeschrieben habe und nie wieder etwas schreiben werde - eine seltsame Erfahrung. Aber es war auch gut einfach mal wieder den Kopf frei von Protagonisten und irgendwelchen Plots zu haben.

 

Im Juli, etwa sieben Wochen nach dem Lektorat, war meine unfreiwillige Schreibpause vorbei, weil sich plötzlich eine Geschichte aufgetan hat, gegen die ich mich anfangs noch versucht habe zu wehren, weil ich unbedingt wieder eine New Adult Romance schreiben wollte. Das mit dem Wehren hat nicht wirklich gut funktioniert, denn aktuell verwirkliche ich die High Fantasy Geschichte, von der ich überhaupt nicht weiß, wohin die Reise mich führt. Wird es ein Einzelband mit 500 oder 1000 Seiten? Eine Dilogie? Eine Trilogie? 

 

Mal sehen, was am Ende daraus wird. Ich genieße es gerade sehr tagtäglich in einer fiktiven Welt zu versinken, die ich so gestalten kann, wie ich das möchte, und vor allem ohne Zeitdruck. 

 

Verraten möchte ich noch nichts über den Inhalt, aber die Hintergrundgeschichte basiert seeeehr frei auf der Artus-Saga.